Seitenbereiche
Inhalt

Wo es noch Steueroasen gibt

/steuernews/

Schwarze Liste

Die EU-Finanzminister setzen regelmäßig nicht kooperative Länder und Gebiete, die nach Meinung der EU als Steueroasen agieren, auf eine „schwarze Liste“. Derzeit sind es 15 Länder, die in Sachen Bekämpfung von Steuerbetrug und Geldwäsche keinerlei Verpflichtungen eingegangen sind. Amerikanisch-Samoa, Guam, Samoa, Trinidad und Tobago sowie die Amerikanischen Jungferninseln stehen seit 2017 auf der schwarzen Liste. 2019 neu hinzugekommen sind (gegenüber dem Stand 2017) Barbados, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Marshallinseln. Diese Länder standen vorher auf der grauen Liste. Ebenfalls von der grauen auf die schwarze Liste gesetzt wurden: Aruba, Belize, Bermuda, Fidschi, Oman, Vanuatu und Dominica. Auch diese Länder haben keine geeigneten Folgemaßnahmen gegen Steuerflucht und Geldwäsche ergriffen.

Graue Liste

Neben der schwarzen Liste führen die EU-Finanzminister auch eine graue Liste. Hier sind Länder und Gebiete aufgeführt, die diverse Verpflichtungen eingegangen sind, diese aber erst umsetzen müssen und daher unter stetiger Beobachtung stehen. Die graue Liste umfasst derzeit 34 Länder. 25 Länder wurden seit 2017 gestrichen.

Drohende Maßnahmen

Ländern auf der schwarzen Liste droht die EU mit verstärkter Überwachung und Prüfung, mit Quellensteuern und/oder besonderen Dokumentationspflichten. Inwieweit sich die jeweiligen Staaten, darunter insbesondere die Vereinigten Arabischen Emirate, von diesen Drohungen beeinflussen lassen, bleibt abzuwarten.

Stand: 25. Juni 2019

Bild: simonidadj - stock.adobe.com

Über uns: Wir sind Steuerberater mit Sitz in Hürth. Bei uns dreht sich alles um zuverlässige Beratung in den Gebieten der Steuerberatung und der betriebswirtschaftlichen Beratung. Gründungsberatung, Buchhaltung und Unterstützung beim Jahresabschluss gehören zu unseren Fachgebieten. Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich mittels Kontaktformular.

Erscheinungsdatum:

Kessler Sareika Steuerberatung GbR

Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben Fragen oder möchten mehr zu einem Steuerthema erfahren?

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

auf Grund der aktuellen Corona-Lage haben wir uns dazu entschlossen, von nun an wieder persönliche Termine zu vereinbaren. Bitte rufen Sie uns hierzu unter den Ihnen bekannten Telefonnummern an oder senden uns eine E-Mail.

Um jedoch weiterhin die Verbreitung des Virus zu vermeiden, werden wir Termine jedoch nur unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes sowie Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes anbieten.

Wir sind wie gewohnt weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar und der Kanzleibetrieb wird regulär fortgeführt.

Unterlagen können Sie uns wie immer per E-Mail oder Post zukommen lassen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, dass Sie gesund durch die Corona-Zeit kommen!

 

OK

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.