Seitenbereiche
Inhalt

Besteuerung der digitalen Wirtschaft

/steuernews/

BEPS

Unter dem Kürzel BEPS verbirgt sich eine 2019 von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und den G-20-Staaten gegründete Initiative zu Änderungen in den Besteuerungsrechten der digitalen Wirtschaft. Das bisherige System, wonach sich die Besteuerungsrechte an der physischen Präsenz eines IT-Unternehmens orientieren (das bisherige Betriebsstättenprinzip), soll aufgegeben werden. Stattdessen soll die Besteuerung an der wirtschaftlichen Präsenz des Unternehmens anknüpfen. Wirtschaftliche Präsenz heißt, dass künftig die Besteuerungsrechte diejenigen Staaten innehaben, in denen die Produkte vermarktet bzw. die Digitalprodukte genutzt werden.

Zwei-Säulen-Modell

Derzeit verhandeln 137 Länder über die neue Verteilung des Steuerkuchens. Die Steuerreform wird in einem Zwei-Säulen-Ansatz erarbeitet (vgl. OECD-Pressemitteilung zu BEPS). Die erste Säule umfasst neue Regeln zu den Fragen, wo Unternehmensgewinne besteuert werden können (Anknüpfungsregeln) und zu welchen Anteilen (Gewinnzuweisungsregeln). Die zweite Säule behandelt Aspekte der Gewinnkürzung und Gewinnverlagerung (BEPS). Außerdem sollen Wege zur Sicherstellung eines bestimmten Steuerniveaus erarbeitet werden, die multinationale Unternehmen mindestens zahlen müssen.

Stand: 29. Juli 2020

Bild: SFIO CRACHO - stock.adobe.com

Über uns: Wir sind Steuerberater mit Sitz in Hürth. Bei uns dreht sich alles um zuverlässige Beratung in den Gebieten der Steuerberatung und der betriebswirtschaftlichen Beratung. Gründungsberatung, Buchhaltung und Unterstützung beim Jahresabschluss gehören zu unseren Fachgebieten. Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich mittels Kontaktformular.

Erscheinungsdatum:

Kessler Sareika Steuerberatung GbR

Wir freuen uns auf Sie!

Sie haben Fragen oder möchten mehr zu einem Steuerthema erfahren?

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

auf Grund der aktuellen Corona-Lage haben wir uns dazu entschlossen, von nun an wieder persönliche Termine zu vereinbaren. Bitte rufen Sie uns hierzu unter den Ihnen bekannten Telefonnummern an oder senden uns eine E-Mail.

Um jedoch weiterhin die Verbreitung des Virus zu vermeiden, werden wir Termine jedoch nur unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes sowie Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes anbieten.

Wir sind wie gewohnt weiterhin telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar und der Kanzleibetrieb wird regulär fortgeführt.

Unterlagen können Sie uns wie immer per E-Mail oder Post zukommen lassen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und hoffen, dass Sie gesund durch die Corona-Zeit kommen!

 

OK

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.